Die Mitarbeiter buchen mittels der mobilen Stundennachweis-Software beim Kunden ihre Arbeitszeiten in Echtzeit auf das entsprechende Projekt. Jetzt können vorab in der Mitarbeiter-Disposition für die Mitarbeiter auch Schichtpläne erstellt werden. Ganz gleich, ob es sich um Ein-, Mehr- oder Wechselschichten handelt, durch die neue Funktion wird alles einfacher. Der Schichtleiter kann seine Mitarbeiter für Projekte planen. Wenn es sich um sehr viele Arbeitnehmer handelt ist die Erstellung eines Schichtplanes eine große Herausforderung. Aber nun geht es ganz einfach. Die Software verhindert auch, dass Mitarbeiter für verschiedene Projekte gleichzeitig eingeteilt werden. Das Einstellen einer Schichtplanung funktioniert analog zu dem Einstellen von Mitarbeiterplanungen zu Projekten. Neben dem Ansprechpartner (z.B. Schichtleiter) und dem Ort (z.B. Fabrikhalle I) kann auch eine Notiz erfasst werden. Eine Planung von Mitarbeitern in überlappenden Schichten wird ausgeschlossen. Unter „Minimal-/Maximalbesetzung“ können die Anzahl der Mitarbeiter vorgegeben werden, die idealerweise mindestens bzw. höchstens für diese Schicht eingeteilt werden sollten. Nutzer der midcom online Zeiterfassung kennen deren Nutzen schon. Es wird viel Papier gespart. Die lästige Nacherfassung der Papier-Stundenzettel entfällt. Keine Nachfragen mehr, weil ein Mitarbeiter wieder unleserlich geschrieben hat. Dadurch werden auch Reklamationen seitens der Kunden vermieden. Durch die Echtzeitbuchungen über das Internet, optional auch mit GPS möglich, ist der Nachweis der tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden kein Problem. Das Nachkalkulieren der aufgewandten Stunden ist auch ganz einfach. Freie Personalkapazitäten werden erkennbar. Dadurch können Arbeitsabläufe in Zukunft besser geplant werden. Die Erstellung der Schichtpläne ist eine ideale Ergänzung zur bestehenden Zeiterfassung. Das System wird als On Demand (Miet-)Software ohne Investition oder auch als Kauflösung nach Benutzerlizenzen angeboten.

Bilder zum Beitrag